"...im fortgeschrittenen Slow Vinyasa arbeiten wir mehr an der Präzision, Achtsamkeit und Präsenz in den einzelnen Stellungen "

Tati Seyer

Praktiziert Yoga seit 2003 und liebt die fließenden Bewegungen des Vinyasa Yoga. Die Verbindung der Bewegung des Körpers mit der Atmung in immer anderer Abfolge fügt sich für sie großartig zusammen. Dabei sind am spannendsten die kaum sichtbaren subtilen und immer feiner werdenden Bewegungen im Inneren des Körpers – und des Geistes.

Nach der Yogalehrerausbildung 2010 bei Lord Vishnus Couch in Köln vertiefte sie daher 2012/2013 ihr anatomisches, physiologisches und biomechanisches Wissen im Rahmen einer Yogatherapie-
Weiterbildung bei Soboco, Köln, die auch wesentliche Aspekte des Ayurveda integrierte.
Zurzeit macht sie die AYI Weiterbildung bei Ronald Steiner, um noch tiefer in die Integration von Bewegung, Körper und Geist einzutauchen.
Nachdem sie seit 2011 ihre Meditationspraxis verstetigte, und seit 2015 Vedische Meditation (Thom
Knoles) praktiziert, hat sie bei Charlie Knoles eine 200h Meditationsausbildung absolviert.

Ihre Stunden integrieren die verschiedenen Aspekte des Yoga, lehren eine achtsame Ausrichtung des Körpers und freundlichen Umgang mit dem Selbst durch Bewegung, Atmen und Meditation.

Tati ist ist selbstständige Yogalehrerin und unterrichtet als offizielle Kooperationspartnerin von SAKTI YOGA und lehrt Pranayama in der Ausbildung im Bereich Asana Technik.